Dresden: Fast 1.000 Kinder, Erzieher und Lehrer in Quarantäne

Während sich die Infektionszahlen an Kitas und Schulen bundesweit aktuell in Grenzen halten sticht Dresden mit einem Wert von fast 1.000 Personen in Quarantäne bundesweit hervor. Weil alle Personen Kontakt zu Infizierten hatten ordnete das Gesundheitsamt für die Betroffenen die häusliche Isolation an. Allein in den Kindergärten der Elbestadt betrifft die Isolationspflicht 600 Personen. An den Dresdner Schulen zählt man indes 351 Betroffene. Nach aktuellen Informationen kehren die betroffenen Einrichtungen ab 15. März zum Regelbetrieb zurück. Offen lässt das Gesundheitsamt dabei eine genauere Aufschlüsslung der Zahlen zu den Personen in Quarantäne.