Osteoporose – die stumme chronische Krankheit

Osteoporose ist eine chronische Erkrankung, von der etwa 6 Millionen Menschen allein in Deutschland betroffen sind.

Die Krankheit verläuft erstmal ohne Beschwerden, die im Alter allerdings bei jeder 3. Frau und jedem 5. Mann zu einem Knochenbruch führt.

Substanzverlust des Knochengewebes

Häufige Folgen: Wirbelbrüche und handgelenksnahe Brüche und Oberschenkelhalsfraktur

Die Knochen als lebendes Gewebe sind eine Dauerbaustelle, es wird ständig auf- und abgebaut. Ist dieses Gefüge im Gleichgewicht ist soweit alles in Ordnung, wird aber stärker ab- als aufgebaut schwächt dies die Knochen.

Muskulatur und Knochen bilden eine funktionelle Einheit.

Starke Muskeln schützen unsere Knochen!

Was Sie für Ihre Knochen tun können, erfahren Sie von unserem Gesundheitsexperten Dr. med. Frank Horlbeck.

Unser Gesundheitstipp Folge 12: