30 Jahre KNAPPSCHAFT in Sachsen

Die Verwaltungsstelle Chemnitz der Bundesknappschaft in Sachsen wurde am 15. Januar 1991 eröffnet. Die heutige Regionaldirektion Chemnitz der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (DRV KBS) begeht daher im Januar 2021 ihr 30-jähriges Jubiläum.

Livestream am 20. Januar, von 15 bis 16 Uhr

Dieses Ereignis soll mit einer politischen Gesprächsrunde am 20. Januar 2021 unter dem Titel „KNAPPSCHAFT digital – vom Erfinder der Sozialversicherung hin zur modernen Verwaltung“ gewürdigt sowie die Transformation eines der größten Sozialversicherungsträger Deutschlands hin zur digitalen Verwaltung beleuchtet werden.

Kernthemen der Talkrunde sind die 30-jährige Entwicklung des KNAPPSCHAFT-Standortes Chemnitz sowie die Digitalstrategie der KNAPPSCHAFT bzw. die Transformation des Sozialversicherungsträgers hin zur digitalen Verwaltung anhand ausgewählter digitaler Projekte. Als beispielhafte digitale Produkte der KNAPPSCHAFT soll sowohl die elektronische Behandlungsinformation (eBI) als Vorläufer der ePA sowie die ePA selbst dienen, deren geplante Einführung im Januar 2021 zeitlich mit dem Jubiläum stattfindet.

Gesprächspartner in der Talkrunde:

  • Michael Kretschmer, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen
  • Bettina am Orde, Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-BahnSee (DRV KBS)
  • Thorsten Zöfeld, Leiter der KBSRegionaldirektion Chemnitz
  • Dr. Sven Wenzel, Leiter der Fachstelle Digitale Transformation bei der KBS
  • Diana Lohmann, Geschäftsführerin der DRK Krankenhäuser ChemnitzRabenstein und Lichtenstein (eBIQualitätspartner)