9. November: Mahnen gegen das Vergessen

Chemnitz- Am 9. November 1938 wurde die Synagoge in Chemnitz zerstört. Seit jeher wird deshalb an diesem Tag der Opfer der Pogromnacht gedacht. Diese Erinnerungskultur ist auch wichtig, denn immer mehr Zeitzeugen sind bereits verstorben. Wir haben unter anderem mit der Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde Chemnitz darüber gesprochen.