Abi-Prüfungen trotz Corona-Krise

Sachen- Die Schulen in Sachsen sind zu und trotzdem sollen zunächst die Abiturprüfungen, wie geplant, stattfinden.

Dies ist weder für Schüler noch für Lehrer eine leichte Aufgabe bei der aktuellen Situation in ganz Deutschland. Während normalerweise gerade die letzten Wochen noch einmal intensivst genutzt werden, um die kompletten Lerninhalte zu vertiefen, muss in diesem Jahr schleunigst umdisponiert werden.

Ein Glücksfall, wenn bereits die Schule auf Online-Schulungen vorbereitet ist. Neben der schnellen Umsetzung für die Schüler und die Lehrer, sollen im Anschluss an die Osterferien eventuelle Konsultationen stattfinden, um die Abiturienten bestmöglich auf die Abi-Prüfungen vorzubereiten. Die Lehrer und Schüler, die noch nicht mit der Onlineplattform in Berührung kamen, wurden durch Schulungen noch auf die kommende Situation vorbereitet.

Was jedoch bei all den Umständen nicht zu aus den Augen verloren werden darf, ist die Frage nach der Unterrichtsqualität. Diese Frage stellt sich allen Lehrern im Freistaat. Trotz all der aktuell gegebenen Widrigkeiten, versuchen sowohl Lehrer als auch Schüler ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.

Wir wünschen allen Schülern viel Erfolg und hoffen, dass in ganz Sachsen solch einfache und unkomplizierte Wege gefunden werden, wie am Abendgymnasium.