Abzocke und Betrug in der Corona-Krise

Dresden- Im heutigen Pressebriefing findet Frau Staatsministerin Köpping klare Worte zur Warnung vor Abzock- und Betrugsversuchen, die sich nun in der Corona-Krise häufen.

AKTUELLE FALLZAHLEN

Mit Stand 26.03.2020, 14 Uhr gibt es in Sachsen 1.275 am Coronavirus erkrankte Menschen

WARNUNG VOR ABZOCKE UND BETRUG IN DER CORONA-KRISE

  • An der Haustüre aber auch via E-Mail sind Betrugsfälle an die Staatsregierung herangetragen worden.
  • Seien Sie wachsam!
  • Warnung vor Bezahlen per Vorkasse.

ÖPNV

Überall funktioniert der ÖPNV, aber meist mit dem Ferienfahrplan
Nun stehen die Zweckverbände und Verkehrsverbände vor einem finanziellen Problem, zum einen durch die durch geringere Nutzung aber auch durch das geringere Angebot.
> finanzielle Unterstützung durch den Freistaat an die Anbieter des ÖPNV

UNTERSTÜTZUNG TSCHECHISCHER UND POLNISCHER AN

Es wird sehr positiv aufgenommen, dass die tschechischen Regierung entschieden hat, medizinisches Personal weiter pendeln zu lassen.
Programm zur Unterstützung tschechischer und polnischer Arbeitnehmer in medizinischen und pflegerischen bzw. angeschlossenen Berufsgruppen ist heute auf den Weg gebracht worden. Jeder AN erhält 40 Euro/Tag und jeder Angehörige 20 Euro/Tag. Antragstellung läuft über den AG.

FÖRDERPROGRAMM „SACHSEN HILFT SOFORT“

Wer für eine Förderung in Frage kommt und was Sie, als Betroffener, wo und wie beantragen können, können Sie hier nachlesen: www.sachsen-fernsehen.de/smwa-sofortprogramm-sachsen-hilft-sofort-736261/