Änderungen für das Jahr 2021

Sachsen- Mit dem neuen Jahr kommen auf die Sachsen viele Änderungen zu. So gibt es unter anderem neue Regelungen beim Solidaritätszuschlag, in Sachen Kindergeld und bei der Rente. Mit dem neuen Jahr steigt das Kindergeld für das erste und zweite Kind auf 219 Euro an. Weitere positive Neuigkeiten gibt es für Rentner. Ab dem ersten Januar gilt die Grundrente sowohl für Neu- als auch Bestandsrentner. Allerdings kann auch nicht genau gesagt werden wie viel Grundrente erhalten wird, da die Höhe individuell berechnet werden muss. Auch auf die Auszahlung muss man noch etwas warte. Frühestens im Sommer sollen die ersten Auszahlungen erfolgen. Doch das neue Jahr bringt auch negative Veränderungen mit sich. So kostet das Beantragen eines Personalausweis für Personen über 24 Jahre 37 Euro. Weitere Änderungen für das neue Jahr finden Sie unter www.sachsen-fernsehen.de