Arbeitslosigkeit gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Chemnitz im Monat Januar wieder angestiegen.

Laut Agentur für Arbeit waren 9.311 Frauen und Männer als arbeitslos gemeldet, 552 mehr als im Vormonat.

Damit steigt die Arbeitslosenquote auf jetzt 7,6 Prozent.

Dies sei laut Arbeitsagentur traditionell den wetterbedingten Kündigungen und Befristungen von Arbeitsverträgen in Außen- und Bauberufen geschuldet.

Allgemein würden Unternehmen derzeit aufgrund der Fachkräftesituation versuchen, Mitarbeiter weiter in ihren Reihen zu halten.

So seien im gleichen Zeitraum im vergangenen Jahr noch 1.000 Chemnitzer mehr als arbeitslos gemeldet gewesen.

Mit aktuell rund 2.400 registrierten Stellenangeboten sei die Nachfrage nach Arbeitskräften weiterhin sehr groß, so die Arbeitsagentur.