Arbeitslosigkeit leicht gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen in Chemnitz ist im Januar leicht gestiegen.

Laut Agentur für Arbeit waren insgesamt 8.637 Frauen und Männer als arbeitslos gemeldet, 384 Personen mehr als im Dezember.

Damit steigt die Arbeitslosenquote auf 6,9 Prozent und bleibt weiterhin unter der Siebenprozentmarke. Das ist der geringste Januarwert seit Einführung der Arbeitslosenstatistik, so die Agentur für Arbeit.

Ein Anstieg der Arbeitslosigkeit sei im Januar üblich, da befristete Arbeitsverhältnisse zum Jahresende auslaufen und Außenberufe weniger nachgefragt sind.

Aktuell sind in der Stadt Chemnitz insgesamt 1.902 freie Arbeitsplätze gelistet.

Die meisten freien Stellen sind in der Zeitarbeit vorhanden. Einen hohen Bedarf haben außerdem Institutionen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen sowie Betriebe des Handels und der Reparatur von Kraftfahrzeugen.