Athleten mit Behinderung messen sich beim Schwimmfest

Zum 19. Mal findet am Samstag das Schwimmfest des Behinderten- und Freizeitsportvereins Ascota statt. Bei dem Wettbewerb in der Chemnitzer Schwimmhalle „Am Südring“ zeigen dann wieder Menschen mit und ohne Behinderung ihr Können im Wasser.

Der Verein erwartet über 100 Starter aus ganz Deutschland. Für die Sportler der Leistungssportgruppe vom BFV Ascota ist es ein wichtiger Wettkampf auf dem Weg zu den Deutschen Meisterschaften im Juni diesen Jahres. In der Sportgruppe trainieren Schwimmer verschiedener Altersklassen mit körperlicher oder geistiger Behinderung.

Start des Schwimmfestes am Samstag, dem 24. März ist um 10.00 Uhr.