Auf den Spuren Chemnitzer Komponisten

Mit einem chorsinfonischen Festkonzert werden in der St.Pertrikirche am 21. Oktober gleich zwei Jubiläen gefeiert.

Zum einen die 875 Jahrfeier der Stadt und zum anderen das 130 Jährige Bestehen der Kirche. Im Fokus des Konzertes stehen drei Komponisten die eine starke Bindung zu Chemnitz und der Petrikirche hatten – Paul Geilsdorf, Ewald Gotthold Siegert und Carl August Fischer. Die der Romantik und Spätromantik entstammenden Stücke dieser drei Komponisten in dem Gotteshaus zu spielen, sei ein besonderes Gefühl, so der Kirchenmusikdirektor Siegfried Petri.

Ein weiteres Highlight des Konzertes werden die Soloparts der Orgel sein, denn diese spielt Gewandhaus-Organist Michael Schönheit. Für die weitere musikalische Untermalung des Konzerts spielt die Robert-Schumann-Philharmonie.

Wer nun Lust auf das klassische Klangerlebnis bekommen hat, kann dieses am Samstag ab 17:00 Uhr in der Petrikirche erleben. Mehr Informationen zum Konzert finden Sie im Spielplan des Theaters Chemnitz. (www.theater-chemnitz.de)