Bauarbeiten an Fußgängerzone unterbrochen

Die Bauarbeiten an der Fußgängerzone im Chemnitzer Stadtteil Markersdorf/Morgenleite müssen aufgrund der winterlichen Temperaturen pausieren.

Für den Teilabschnitt, zwischen Albert-Schweitzer Oberschule und der Burkhartsdorfer Straße, ist die Fortführung der Sanierungsarbeiten ab Mitte März geplant.

Dann erfolgt auch das Verlegen der Pflaster- und Plattenbeläge.

Mit dem Ausbau der Fußgängerzone soll ab Ende April auch die Sanierung der Schmutzwasserkanäle durchgeführt werden.

Insgesamt werden die Baumaßnahmen voraussichtlich bis Ende September 2018 abgeschlossen sein.

Die Kosten belaufen sich dabei auf circa 220.000 Euro.
Die Bauarbeiten an der Fußgängerzone im Chemnitzer Stadtteil Markersdorf/Morgenleite müssen aufgrund der winterlichen Temperaturen pausieren.

Für den Teilabschnitt, zwischen Albert-Schweitzer Oberschule und der Burkhartsdorfer Straße, ist die Fortführung der Sanierungsarbeiten ab Mitte März geplant.

Dann erfolgt auch das Verlegen der Pflaster- und Plattenbeläge.

Mit dem Ausbau der Fußgängerzone soll ab Ende April auch die Sanierung der Schmutzwasserkanäle durchgeführt werden.

Insgesamt werden die Baumaßnahmen voraussichtlich bis Ende September 2018 abgeschlossen sein.

Die Kosten belaufen sich dabei auf circa 220.000 Euro.