Bautzen – eine der gastfreundlichsten Städte in Deutschland

Sachsen/Bautzen- Die Spreestadt Bautzen gehört zu den Top 5 der gastfreundlichsten Städte in Deutschland, das kam bei einer Analyse vor einigen Wochen durch die Buchungsplattform Booking.com heraus. Ich spreche jetzt mit Georg Lehmann von der LAUSITZWELLE dazu, was Bautzen bei den Besuchern so beliebt macht.

Bautzen wird auch Stadt der Sorben genannt. Hier befindet sich das »Haus der Sorben«, in dem u. a. die Domowina und die Stiftung für das sorbische Volk ihren Sitz haben. Aber besonders die Traditionen der katholischen Sorben begeistern die Besucher der Stadt. So zum Beispiel der Höhepunkt des Osterfestes, das Osterreiten. Hier ziehen ca. 50 festlich gekleidete Reiter auf aufwendig geschmückten Pferden von Bautzen aus durch die umliegenden Gemeinden, um die Osterbotschaft zu verbreiten. Und dieser einmalige Brauch lässt sich dann als Besucher vom Straßenrand aus miterleben.

Von der sorbischen Kultur einmal abgesehen ist Bautzen auch einfach ein historischer Blickfang. Mit der urigen Altstadt und ihren zahlreichen Türmen und barocken Kirchengebäuden sowie Bürgerhäusern, genießt die Stadt ein mittelalterliches Flair. Besonders die malerische Altstadt lässt sich perfekt im Frühling erleben. Und auch außerhalb der Stadt gibt es viel zu sehen, wie zum Beispiel die sich weit erstreckende Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Also genügend Gründe für Reisende, sich hier wohl fühlen zu können.