Bis hierhin und nicht weiter!

Chemnitz- Am Freitag gingen zahlreiche Chemnitzer Schüler und Studenten für Nachhaltigkeit und den Schutz der Umwelt auf die Straßen.

Grund dafür ist die Bewegung „Fridays for future“, welche seit einigen Monaten weltweit für Aufmerksamkeit sorgt. In über 100 Ländern weltweit zieht es junge Menschen auf die Straßen. Mit ihren Bannern und Plakaten demonstrieren sie für den Wunsch, öffentlich wahrgenommen zu werden. Aus diesem Grund besuchen sie an Freitagen weder die Universität, noch die Schule, um die Relevanz des Themas zu verdeutlichen.  Obwohl der
Klimawandel ein häufig aufgegriffenes Thema in der Politik und den Medien ist, scheinen die Handlungen für eine nachhaltigere Lebensweise noch zu langsam von statten zu gehen.

Zu demonstrieren, ist für die teilnehmenden Bürger eine wichtige Maßnahme. Die Folgen der globalen Erwärmung betreffen jeden. Deswegen ist es wichtig, gemeinsam an einer ressourcensparenden Zukunft zu arbeiten.