CFC startet mit Heimspiel in die Saison

Am Wochenende startet die Regionalliga Nordost in die neue Saison. Mit dabei ist nach dem Abstieg auch der Chemnitzer FC. Wie die vergangenen Wochen verlaufen sind und wie der Punktspielstart erfolgreich gestaltet werden soll hat uns Trainer David Bergner verraten.

Sechs Wochen sind mittlerweile vergangen, seitdem Trainer David Bergner die Spieler der Himmelblauen zum Trainingsauftakt bestellt hatte. Viele bekannte Gesichter der letzten Saison waren zu diesem Zeitpunkt nicht mehr dabei. Lediglich Daniel Frahn und Dennis Grote haben sich dafür entschieden, dem CFC die Treue zu halten. Insgesamt 18 neue Spieler wurden unter der Leitung des neuen Sportvorstandes Thomas Sobotzik verpflichtet. Hinzu kommen noch sechs Spieler aus der eigenen A-Jugend. Die Aufgabe für David Bergner und sein Trainerteam war also klar – die vielen Neuzugänge mussten zu einer Mannschaft zusammenwachsen.

O-Ton David Bergner

Im ersten Pflichtspiel der Saison empfangen die Chemnitzer am Samstag im heimischen Stadion den FSV Union Fürstenwalde. Dann präsentiert sich das neu formierte Team das erste mal in einem Pflichtspiel seinen Anhängern. Trotz der Unruhen der vergangenen Wochen in der Führungsetage der Himmelblauen konnte sich das Team im Hintergrund perfekt fokussieren. Und so liegt die Favoritenrolle am Samstag klar auf Seiten den CFC – den Gegner erwartet David Bergner aber deutlich unangenehmer als viele Fans vermuten würden.

O-Ton David Bergner

Trotz dessen, dass die Null in den Vorbereitungsspielen noch nicht gehalten werden konnte, haben die Resultate Lust auf mehr gemacht.
Das die Euphorie trotz des Abstieges ungebrochen ist, konnte man auch am Donnerstagabend auf dem Chemnitzer Neumarkt sehen. Da präsentierten sich die Spieler offiziell ihren Fans. In lockeren Gesprächen mit Stadionsprecher Olaf Kadner konnten sich die Neuzugänge vorstellen. Die Stimmung in der Mannschaft erschien sehr gelockert. Beste Voraussetzung also für den Saisonstart in der Regionalliga.

O-Ton David Bergner

Im Anschluss an die Präsentation verteilten alle Kicker zudem noch fleißig Autogramme. Die Nachfrage und Neugier, die Neuen aus der Nähe zu beobachten war entsprechend groß.

Auf die Unterstützung der Fans kann sich die Mannschaft also wie schon in der vergangenen Saison verlassen. Anstoß am Samstag im Stadion Chemnitz ist um 13:30 Uhr.