Chemnitzer Weihnachtsbaum steht

Seit dem Wochenende schmückt die diesjährige Weihnachtsfichte den Chemnitzer Markt.

Am Samstagmittag wurde der rund 80 Jahre alte und 32 Meter hohe Baum im Vogtland gefällt. Aus dem Forstrevier Tannenbergsthal wurde die Fichte dann mit Polizei-Eskorte nach Chemnitz gebracht. Der Transport gestaltete sich jedoch schwierig.

Kurz nach 17 Uhr traf die Weihnachtsfichte in der Chemnitzer Innenstadt ein. Etwa eine Stunde später konnte dann mit dem Aufstellen des Baumes begonnen werden. Dieser wurde im Boden versenkt und ragt nun rund 28 Meter und 40 Zentimeter aus dem Marktpflaster heraus.

Wie jedes Jahr wurde die Begrüßung des Chemnitzer Weihnachtsbaumes feierlich zelebriert. So gab es für die zahlreichen Wartenden wieder einen Vorgeschmack auf die Weihnachtszeit, während die Kleinsten ihre Runden im Karussell drehen konnten.

Am Montag wurde der Baum dann mit insgesamt 820 Lichtern geschmückt. Der weitere Aufbau des Weihnachtsmarktes wird nun in den kommenden Tagen abgeschlossen.

Am Freitag, dem 1. Dezember, wird dieser dann offiziell eröffnet. Auch die Weihnachtsfichte wird dann im vollen Glanz erstrahlen.