Corona: Online-Pressebriefing zum aktuellen Stand (20.03.2020)

Dresden- Die aktuelle Situation durch die Ausbreitung des Coronavirus macht auch die Arbeit der Journalisten nicht leicht. Da Pressekonferenzen nicht mehr Face-to-Face gemacht werden können, geht die Sächsische Staatsregierung neue Wege zur Information der Pressevertreter.

Wir von SACHSEN FERNSEHEN haben deshalb am Freitag, den 20.03.2020, das erste Pressebriefing mittels YouTube-Livevideo mit Chatfunktion für die registrierten Journalisten produziert.

DIGITALE PRESSEKONFERENZ ZUM AKTUELLEN STAND DER CORONA-KRISE

Sehen Sie hier die Online-Pressekonferenz in voller Länge.