Crashers weiter auf Erfolgskurs

Chemnitz- Was für ein Match. Beim vergangenen Heimspiel der Crashers ging es heiß her auf dem Eis. Vor fast 400 Zuschauern zeigten die Jungs wieder einmal was sie drauf haben.

Schon nach knapp vier Minuten gab es den ersten Punkt für unsere Cracks. Schnelle und ambitionierte Crashers dominierten von Beginn an die Gäste aus Berlin. Rudolph, Stiegler und Hirsch sorgten bereits im ersten Drittel für eine 3:1 Führung. Ein weiteres Highlight für alle Besucher war der Auftritt der Deutschen Meisterin im Eiskunstlauf. Lutricia Bock konnte sich ihren Titel bereits 2016 holen und zeigte am Samstag ein beeindruckende Kür. Von der Darbietung ließen sich aber unsere Jungs nicht ablenken.

Denn auch im zweiten Drittel ließen die Chemnitzer keine Luft ran. Erneut sorgten Rudolph, Stiegler und Hirsch sowie Kneuese für ordentlich Punkte. Mit 7:1 konnte entspannt in die zweite Pause gegangen werden. Auch im letzten Drittel mussten die Gäste aus Berlin dabei zusehen, wie die Cracks eine Chance nach der nächsten nutzten. Frustriert mussten die Berlin Blues mit einer Niederlage von 10:1 nach Hause fahren. Mit vier Siegen nach fünf Spieltagen bleiben die Crashers damit ganz klar auf Play-Off-Kurs.

Im nächsten Heimspiel treffen die Cracks dann auf die Schönheider Wölfe. Gerade die Schönheider werden wieder ein nicht zu unterschätzender Gegner für die Crashers. Derby-Beginn ist am 26. Oktober ab 17 Uhr im. Wir freuen uns jetzt schon auf das spannende Spiel in zwei Wochen.