Deutsche Malerei im Fokus

Im Museum Gunzenhauser startet am 20. September die Ausstellung „Jetzt! Junge Malerei in Deutschland“. Dafür wurde das gesamte Gebäude an der Stollberger Straße leer geräumt und neu befüllt.

Gezeigt werden über 500 Werke von 53 Künstlerinnen und Künstlern aus der gesamten Bundesrepublik. Bei dem Kunstprojekt kooperieren die Kunstsammlungen Chemnitz mit dem Kunstmuseum Bonn, dem Museum Wiesbaden sowie den Deichtorhallen Hamburg. Bestimmt werden soll der aktuelle Stand der Malerei in Deutschland. Dafür haben sich verschiedene Kuratoren, Maler und Kunstkritiker auf eine umfangreiche Recherche begeben, um einen Querschnitt durch die junge Malerei des Landes zu geben. Die ausgestellten Werke stammen deshalb ausschließlich von Künstlern der in den späten 1970er -Jahren geborenen Generation. In den Museen in Bonn, Wiesbaden und Chemnitz werden von jedem teilnehmenden Künstler mindestens drei Arbeiten ausgestellt. Im Januar 2020 soll dann eine Auswahl der aktuell ausgestellten Werke in Hamburg zu sehen sein. Rund um die viermonatige Ausstellung finden außerdem verschiedene Veranstaltungen statt. Inhalt werden unter anderem Künstlergespräche, Talks oder Führungen. Genauere Informationen zum Programm finden Sie unter www.kunstsammlungen-chemnitz.de.

Insgesamt läuft die Ausstellung „Jetzt“ bis zum 19. Januar 2020.