Diese Corona-Regeln gelten ab dem 14. Januar in Sachsen

Sachsen- Am Freitag hat das sächsische Kabinett über die Eckpunkte der neuen Corona-Notfall-Verordnung beraten. Im Video informieren Ministerpräsident Michael Kretschmer, Gesundheitsministerin Petra Köpping und Kultur- und Tourismusministerin Barbara Klepsch.

Aktuell ist in Sachsen der Schwellenwert für die Überlastungsstufe in den Krankenhäusern unterschritten. Dieser Wert ist für alle Lockerungen maßgebend. Wird der Schwellenwert drei Tage hintereinander unterschritten, treten am übernächsten Tag Lockerungen in Kraft. Der Wert liegt bei mehr als 1.300 Betten auf Normal- oder 420 Betten auf Intensivstationen für Covid-19-Patienten. Die neue Corona-Notfall-Verordnung soll am Mittwoch beschlossen werden. In Kraft treten soll sie dann ab dem 14. Januar 2022.