Diesel-Verfahren fordern das Oberlandesgericht

Sachsen – Es ist ein Begriff, an dem Autofahrer nicht vorbei kommen: Der Diesel-Abgas-Skandal. 2015 wurden erstmals Manipulationen von Abgaswerten bei Dieselfahrzeugen des Herstellers VW veröffentlicht. Seitdem hat der ganze Skandal weite Wellen geschlagen und Betroffene klagen nach Entschädigung. Diese Flut an Klagen landen allesamt bei den jeweiligen Landgerichten und Oberlandesgerichten der Bundesländer, so auch beim Oberlandesgericht in Dresden. Wie geht das Gericht mit diesen Diesel-Verfahren um? Und um was geht es bei diesen Verfahren ganz konkret?