Direktverbindung von Chemnitz nach Berlin geplant

Seit inzwischen knapp drei Wochen gibt es grünes Licht für die Elektrifizierung der Strecke Chemnitz – Leipzig.

Dem Verkehrsverbund Mittelsachsen ist das jedoch noch nicht genug.

Jetzt wo der Stein ins Rollen gekommen ist und Chemnitz Unterstützung vom Freistaat erhält, soll in Sachen Verkehrsanbindung ordentlich nachgelegt werden.

Denn bislang war die Anbindung von Chemnitz nach Berlin ungünstig gelegt.

Theoretisch könnte das Umstiegsproblem ganz einfach gelöst werden, indem die Züge einfach öfter nach Leipzig fahren.

Bevor die Elektrifizierung der Strecke Chemnitz – Leipzig jedoch nicht erfolgt ist, ist keine Besserung in Sicht.

Denn in der Praxis ergeben sich einige technische Schwierigkeiten.

Da es aktuell nicht möglich ist, die Fahrfrequenz zu erhöhen, wurde nun seitens der Verantwortlichen überlegt, wie Bahnreisende dennoch zukünftig besser von Chemnitz nach Berlin gelangen können.

Der VMS ist dafür in Gesprächen mit dem Verkehrsverbund Berlin Brandenburg getreten, um eine schnelle Lösung finden zu können.

Doch wie sieht diese aus?

Damit könnte es schon in 2019 möglich sein, von Chemnitz über Elsterwerda in die Landeshauptstadt zu fahren.