Ehemaliger Gasthof versinkt im Flammenmeer

In Wittgensdorf ist am Donnerstagabend ein alter Gasthof am Kirchweg völlig niedergebrannt.

Das Feuer im ehemaligen „Bier- und Speisehaus Felsenkeller“ war gegen 18.00 Uhr bemerkt worden. Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, brannte das seit Jahren leer stehende Gebäude bereits lichterloh.

Die Löscharbeiten gestallten sich schwierig.

Wegen der Einsturzgefahr konnte kein Innenangriff erfolgen, die Löscharbeiten waren nur von außen möglich.

Die Kameraden der Feuerwehr konnten zwar das Feuer schließlich löschen, das leerstehende Haus brannte jedoch vollständig nieder.

Ein Feuerwehrmann wurde beim Löscheinsatz leicht verletzt.

Wie es zum Ausbruch des Brandes kam, ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Laut Polizei befand sich vor dem Brandausbruch eine Gruppe Jugendlicher in dem Haus.

Ein Mädchen und ein Junge im Alter von 16 Jahren konnten im Nachgang festgestellt werden.

Gegen sie wird wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt.

Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden.