Eine Oase für Joel entsteht

Der Garten nimmt Form an. Die Bauarbeiten schreiten voran. Dies ist nicht irgendein Garten der hier zurecht gemacht wird, das ist der Garten in dem der kleine Joel seinen Schulanfang feiern möchte. Um diesen Traum möglich zu machen, legt sich der Verein Lukas Stern ins Zeug. Dieser Verein hat es sich auf die Fahnen geschrieben Menschen mit schweren Schicksalsschlägen Wünsche zu erfüllen. Joel hat einen solchen Schicksalsschlag erleiden müssen. Vor fünf Jahren erwischte ihn ein Motorradfahrer, seit dem sitzt er im Rollstuhl und ist permanent auf Hilfe angewiesen. Hilfe beim Lächeln bekommt er jetzt vom Lukas Stern e.V.. Sie haben freiwillige Helfer und Spenden zusammengetrommelt.

Das Ziel ist schon in greifbarer Nähe. Die neue Laube thront schon in der Mitte des Schrebergartens. Auch die Grundlagen für Joels Terrasse und den barrierefreien Zugang dorthin sind schon gelegt. Joels Zieh-Vater Tony packt natürlich auch selbst kräftig mit an und freut sich über die Unterstützung, die der Familie zuteil wird.

Es gibt noch einiges mehr zu tun, vor Joels Schulstart muss der Garten spätestens vollendet sein. Das Ziel von Verein und Familie ist es jedoch noch vorher fertig zu werden.

Seine Feier zu seinem Schulanfang wird im Schrebergarten stattfinden können. Aber auch nach diesem Fest wird Joel hier seine barrierefreie Oase finden und einfach mal im Grünen abschalten können.