Eine Tafel für Tiere

Der Vierbeiner – ein treuer Freund, der Sie unter keinen Umständen im Stich lassen würde.

Wenn sich die Lebensumstände unverhofft ändern und die Mittel, um das Tier zu versorgen, immer geringer werden, kann dieses selbst nichts dafür.

Aus diesem Grund wurde ein Verein gegründet, der genau dieses Ungleichgewicht beheben möchte.

Die Pfotenhilfe Chemnitz nimmt es sich zur Aufgabe, bedürftige Tierbesitzer materiell zu unterstützen.

Dies tut das Team, indem es sich bemüht Kontakte zu Tierärzten, Tierkliniken und ausgebildeten Hundetrainern zu vermitteln. So kann eine fachgerechte Beratung vor Ort geboten werden.

Immer wieder ruft der Verein zur Hilfe durch die Bevölkerung auf. Darunter zählen Spenden wie Tierfutter, Spielzeug für Tiere oder Gebrauchsgegenstände wie Leinen oder Körbe.

Durch Geldspenden können Tierarzt-Kosten gedeckt werden und die Futterversorgung wird auch reguliert.

Die Tiertafel versorgt die Bedürftigen alle 2 Wochen im Bürgerzentrum am Sonnenberg mit Spenden.

Außerdem geht das Team immer wieder in Pflegeheime oder Behindertenstationen, um mit den Hunden ein bisschen Abwechslung in das Leben der Bewohner zu bringen.

Auch wenn der Verein sich seit über einem Jahrzehnt bemüht zu helfen, gehen auch dort manchmal die Ressourcen aus.

Wer Lust auf ehrenamtliche Arbeit hat oder seinen Hund gern für derartige Zwecke einbringen möchte, kann sich bei der Pfotenhilfe Chemnitz melden.