eins zieht erste Bilanz

Seit August hat der Energieversorger eins, neue Filter zur Rauchgasreinigung in seinem Heizkraftwerk eingebaut.

Dank diesen 544 Modulen unterschreitet das Unternehmen schon jetzt die, ab 2019, geforderten Grenzwerte.

Laut Aussage von eins wird der Ausstoß des Quecksilbers um 70 Prozent gesenkt.

Damit ist das Heizkraftwerk von eins, Vorreiter in ganz Deutschland.

Durch den Einbau der neuen Filter, werden die Kohleblöcke, bis zu ihrer Abschaltung im Jahr 2029, in einem umweltfreundlichen Rahmen betrieben.