Entwarnung auf dem Sonnenberg: Keine Bombe, keine Evakuierung

Chemnitz- Die mögliche Evakuierung, die für Sonntag, den 14. Juni angesetzt war, muss nicht stattfinden. Bei der näheren Untersuchung des verdächtigen Gegenstands, welcher bei Bauarbeiten auf der Jakobstraße gefunden wurde, handelt es sich um alte Wasserleitungen.

KEINE EVAKUIERUNG NOTWENDIG!

Update 14.06.2020, 06:55 Uhr:

Die alten Wasserleitungen waren in keiner Karte verzeichnet und führten seit dem Fund am 4. Juni zu heller Aufregung auf dem Sonnenberg. Bei ersten Voruntersuchungen mussten die Fachleute zunächst auch von einer möglichen Fliegerbombe ausgehen. Daher wurden die Bauarbeiten umgehend gestoppt und für die Nacht zum 14. Juni eine nähere Untersuchung anberaumt.

Bei dieser stellte sich nun heraus, dass es sich bei dem verdächtigen Gegenstand um alte Wasserleitungen handelt.

Update 14.06.2020, 06:15 Uhr: 

Entwarnung!!!

Bei dem gefundenen Gegenstand auf dem Sonnenberg handelt es sich NICHT um eine Fliegerbombe! Es war eine alte Wasserleitung, die nirgends eingetragen war.

Eine Evakuierung ist nicht notwendig.