Evangelisch in Sachsen – April 2021

Seit einem Jahr befinden sich Kirche und Gesellschaft im Corona-bedingten Ausnahmezustand. Dennoch versuchen kirchliche Initiativen vielerorts der um sich greifenden Resignation, Lethargie und Vereinsamung etwas entgegenzusetzen.

Das Magazin „Evangelisch in Sachsen“ berichtet deshalb über die Aktionen „Hoffnungstüten“ und „Hoffnungspost“ in Leipzig. Die Redaktion war zudem beim Start der Evangelischen Musizierschule Dresden dabei. Moderatorin Mira Körlin spricht darüber hinaus mit zwei Kirchvorständen der Meißner Johannesgemeinde. Sie setzen sich dafür ein, Trauernde auch jetzt angemessen zu begleiten. Dafür haben sie die Urbanskirche in besonderer Weise ausgestattet.