Fachkräftemangel im Handwerk hält an

Die Zahl der neuen Azubis bleibt nahezu konstant. 1.794 junge Menschen haben sich dazu entschlossen eine Ausbildung im ostsächsischen Handwerk zu beginnen. Das sind 47 Menschen mehr, als im vergangenen Jahr.

Viele Ausbildungsbranchen litten stark unter der Coronakrise, doch die Handwerker konnten sich beweisen. Deshalb nutzten viele die Chance ein Handwerk zu erlernen.

Der beliebteste Ausbildungsberuf ist der des Kraftfahrzeugmechanikers mit 227 neu abgeschlossenen Stellen. Dahinter folgen Elektroniker sowie Anlagemechaniker für Sanitär-, Heizungs-, und Klimatechnik. Doch auch jetzt gibt es noch freie Ausbildungsplätze, die noch in diesem Jahr besetzt werden können.