Feuerwehr übt für Ernstfall

Um im Ernstfall schnell und richtig zu reagieren, muss auch die Feuerwehr üben. Denn nur wenn jeder Handgriff sitzt können die Einsatzkräfte schlimmeres verhindern. In der Feuerwache 3 auf der Jagdschänkenstraße wurde dafür in dieser Woche eine sogenannte „Heißübung“ durchgeführt.

Der mobile Brandcontainer ermöglicht es, einen Wohnungsbrand realistisch zu simulieren. Hier soll besonders das richtige Verhalten trainiert werden, um eine so genannte „Rauchgasdurchzündung“ zu vermeiden. Dabei wird wie bei einem echten Brand vorgegangen.

Derartige Übungen finden aufgrund der Komplexität einmal im Jahr statt. In Chemnitz haben rund 250 Einsatzkräfte der Freiwilligen- und der Berufsfeuerwehr teilgenommen.