FFP2-Maskenpflicht im Leipziger ÖPNV aufgehoben

Im Stadtgebiet Leipzig gilt die FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr nicht mehr. Ab sofort genügt wieder das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung, auch als OP-Maske bekannt. Grund dafür ist die in der Stadt Leipzig anhaltende Inzidenz von unter 100 mit der die sogenannte Bundesnotbremse außer Kraft tritt. Das Tragen der FFP2-Masken ist jedoch weiterhin erlaubt. Eine Studie der Charité Research Organisation zeigte kürzlich, dass die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel im Vergleich zum Individualverkehr nicht mit einem erhöhten Infektionsrisiko in Verbindung steht.