Fleißige Helfer beschenken Bedürftige

Chemnitz- Obwohl der Heiligabend schon in greifbarer Nähe ist, haben schon jetzt ein paar Helfer für eine weihnachtliche Geste gesorgt.

Innerhalb der letzten zweieinhalb Wochen haben die Organisatoren von der „AktionSchuhkarton“ unglaubliches erreicht. Diese hatten sich zum Ziel gesetzt sowohl bedürftige Kinder als auch Erwachsene aus Chemnitz glücklich zu machen. Deshalb riefen sie über Flyer, Soziale Medien und im Fernsehen dazu auf, praktische Geschenke für Groß und Klein zu verpacken und an den unterschiedlichen Stationen abzugeben. Am Donnerstag war es nun soweit. Zahlreiche Geschenke waren zur Auslieferung in einem Transporter bereit. Die erste Anlaufstelle des Tages war an der Heinrich-Schütz-Straße. Binnen kürzester Zeit waren so knapp 50 Geschenke von den Initiatoren ausgeladen.

Nach der Station beim Selbsthilfeverein 91, ging es weiter zur nächsten Station auf die Augustusburger Straße. Hier wurden insgesamt 60 Pakete ausgeliefert. Warum die Organisatoren sich gerade für diese sozialen Einrichtungen entschieden haben, hat seinen Grund. Gerade weil die Aktion eine so große Resonanz hatte, konnten auch noch der Ikarus Treff und das Kinder- und Jugendhaus in Chemnitz mit Päckchen überrascht werden.

Denn dank der großartigen Hilfe vieler Chemnitzer konnten über 170 Menschen glücklich gemacht werden.