Floor Fighters erstmal wieder im Final4

Durch den 15:3 Sieg am Sonntag, zieht das Team der Floor Fighters nun erstmals seit 2015 wieder in das Final4 des Floorball Deutschland Pokals ein.

Im Kampf gegen den bayrischen Drittligisten der Lumberjacks Rohrdorf hatten sich die Chemnitzer vorerst etwas schwer getan. Obwohl das Team fünf eigene Treffer im ersten Drittel erzielen konnte, war der Spielfluss gehemmt. Nach dem die Gegner dann mit 2 Punkten aufholten, schien der Ehrgeiz der Floor Fighters wieder geweckt zu sein.

Im zweiten Abschnitt konnten die Floor Fighters auf ein 8:3 erhöhen und auch im letzten Drittel lief der Ball problemlos, sodass der Underdog aus Bayern die Chemnitzer Erstligisten nicht mehr einholen konnte.

Mit dem Sieg 15:3 Sieg zählt das Chemnitzer Team zu einer der vier verbliebenen Mannschaften, welche sich am 21. und 22. März gegeneinander behaupten müssen. In zwei Halbfinals und einem Endspiel entscheidet sich, wer die Krone des deutschen Floorball-Pokals mit nach Hause nimmt. Das Final4 in der Berliner Max-Schemling-Halle ist die größte Veranstaltung im deutschen Floorball.