Floorballer eiskalt erwischt

Die Floor Fighters Chemnitz haben den Auftakt der Playdowns verschlafen. Bereits nach 13 Sekunden lagen die Floorballer gegen Blau-Weiß Schenefeld zurück. Trotz viel Ballbesitz gingen die Gäste nach zwölf Minuten mit 2:0 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Floor Fighters erneut kalt erwischt und mit dem dritten Gegentreffer bestraft. Nach dem Anschlusstreffer durch Hannes Langenstraß stellten die Schenefelder erneut den Drei-Tore-Abstand her. Nachdem die Chemnitzer in einer Unterzahl-Situation mit 5:1 zurücklagen, schien die Partie entschieden. Hannes Langenstraß und Jan Skopovy hielten das Team von Sascha Franz zwar noch im Spiel – konnten die Niederlage aber letzten Endes nicht abwenden.
Am Ende stand eine 4:6 Heimniederlage. Die Floor Fighters sind nun gefordert, am kommenden Samstag in Schenefeld zu gewinnen.