Forschern über die Schulter geschaut

Am 16. September öffnet die Ausgrabungsstätte an der Glockenstraße ihr Tore für alle Interessierten.

Zum Tag des Geotops, können Besucher dem Grabungsteam des Museums für Naturkunde bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Zudem werden neue Funde und Erkenntnisse zum Versteinerten Wald präsentiert.

Zusätzlich dazu, geben die Forscher Einblicke in die Welt von vor 291 Millionen Jahre.

Für alle kleinen Besucher, gibt es unter dem Motto „De Natura Fossilium“ eine nachgestellte Grabungssituation.

In dieser können sich die jungen Forscher als Ausgrabungshelfer versuchen.

Da der Tag des Geotops in ganz Deutschland stattfindet können am Sonntag mehrere Geotope wie Steinbrüche oder historische Bergwerke besichtigt werden.

Alle Informationen rund um das Programm finden sie unter der Website www.tag-des-geotops.de

Geotop, Museum für Naturkunde, Chemnitz