Fraktionsräume von Pro Chemnitz durchsucht

© Sachsen Fernsehen

Beamte der Staatsanwaltschaft Dresden und des Landeskriminalamtes haben am Montag fünf Objekte in Chemnitz durchsucht.

Darunter unter anderem das Fraktionsbüro von Pro Chemnitz im Rathaus, sowie die Rechtsanwaltskanzlei von Martin Kohlman.

Grund für die Durchsuchung war die Veröffentlichung eines Haftbefehls gegen einen der Tatverdächtigen im Fall des getöteten Chemnitzers.

Auch auf der Facebook-Seite von Pro Chemnitz war der Haftbefehl veröffentlicht worden.

Laut Staatsanwaltschaft wurden bei der Durchsuchung diverse Speichermedien sichergestellt.