Freibier zum Wurzelgemüse: Chemnitzer Gastronom lädt zum Corona-konformen Spargelessen

Das Miramar auf dem Chemnitzer Schloßberg ist eine Institution und wohl der bekannteste Biergarten der Stadt. Ab April steht auch hier der Spargel ganz oben auf der Speisekarte, doch seit Corona die Republik fest im Griff hat, sind auch hier die Türen geschlossen. André Gruhle will sich dieses Jahr nicht so einfach geschlagen geben und hat ein Spargelevent auf die Beine gestellt, was sich ganz Corona-konform gewaschen hat.

6 Monate musste das Restaurant zwangsweise pausieren und so ist das Spargelevent am Sonnabend auch für die Mitarbeiter ein besonderes Erlebnis. Wie schon eingangs erwähnt, kann der Spargel natürlich nicht im Restaurant genossen werden. Ein spezielles System soll im Ablauf dafür sorgen, dass die aktuell geltenden Hygieneregeln eingehalten werden. Zu einem echten Event gehört natürlich auch Musik. Die kann zwar nicht in gewohnter Form genossen werden, doch auch da hat man sich was einfallen lassen und bringt die Musik einfach an den heimischen Küchentisch. Für alle Konzertliebhaber, die Musik gern mit einem kühlen blonden kombinieren, wird das Spargelevent auf dem Schloßberg zur echten Sparnummer. Das Bier zum Wurzelgemüse gibt es nämlich gratis dazu.

Die Situation rund um die Gastronomie ist seit mittlerweile über einem Jahr katastrophal. Umso bemerkenswerter ist es, wenn sich Restaurantbesitzer davon nicht ins Bockshorn jagen lassen und unter den aktuellen Bedingungen trotzdem das Beste aus der Situation machen. So ist die große Spargelsause auch ganz ohne Freibier ein echter Lichtblick am Chemnitzer Unterhaltungshimmel. Freunde des Wurzelgemüses sollten sich das Event am Sonnabend also nicht entgehen lassen.