Gasstätte niedergebrannt

Chemnitz – Am Sonntagmorgen wurden Polizei und Feuerwehr zu einer leerstehenden Gasstätte in Görsdorf, einem Ortsteil im erzgebirgischen Pockau-Lengefeld gerufen. Ein Autofahrer, der auf der B101 unterwegs war, hatte den in Flammen stehenden Dachstuhl des Gebäudes bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Die B101 musste nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte voll gesperrt werden, da die Gaststätte lichterloh brannte und Teile des Dachstuhls auf die Fahrbahn fielen.  Durch die kalten Temperaturen hatte die Feuerwehr zunächst Probleme, den Brand zu löschen.

Aufgrund der gegebenen Umstände ließen die Floriansjünger die Gaststätte kontrolliert nieder brennen. Die B101 war wegen der andauernden
Löscharbeiten auch am Nachmittag weiter gesperrt.

Die Brandursache und die Schadenshöhe sind noch nicht bekannt. Die Untersuchungen am niedergebrannten Gasthof dauern noch an.