Gewalt an Lehrern nimmt zu

Lehrer in Sachsen sind immer häufiger Opfer von Gewalt. Das ist das Ergebnis einer Befragung des Sächsischen Lehrerverbandes. Fast zwei Drittel der Befragten gaben an, dass es an ihrer Schule in den letzten drei Jahren Fälle von psychischer Gewalt gegenüber Lehrkräften oder der Schulleitung gab. Am häufigsten gab es solche Vorfälle an Förderschulen (82 Prozent), am wenigsten an Gymnasien (46 Prozent). Insgesamt haben sich 1.052 Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten aus allen Regionen des Freistaates an der Umfrage beteiligt.