Große Kunstturnhalle soll saniert werden

Im Sportforum sollen nun auch die Kunstturner des KTV Chemnitz bessere Trainingsbedingungen erhalten.

Der Chemnitzer Stadtrat hat beschlossen, dass die so genannte Große Turnhalle in den kommenden beiden Jahren umfassend saniert wird.

Bereits im Juni dieses Jahres soll der Baustart erfolgen. Dabei soll das Gebäude nicht nur modernisiert, sondern auch durch einen Anbau erweitert werden.

Dort soll dann ein Kraftraum im Erdgeschoss und ein Gymnastikraum im Obergeschoss einziehen.

Weiterhin ist unter anderem die Erneuerung der Sanitärräume, der Wärme- und Lüftungstechnik sowie der Elektroinstallation vorgesehen.

Das Training der Athleten des Bundesstützpunktes soll durch die Baumaßnahmen so wenig wie möglich beeinträchtigt werden.

Deshalb sind bis September 2019 insgesamt drei Bauabschnitte geplant.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 5,6 Millionen Euro, wobei die Stadt Chemnitz mit Fördergeldern in Höhe von rund 3,8 Millionen Euro rechnet.

Diese müssen durch einen Haushaltsbeschluss des Bundes aber erst noch freigegeben werden.