Hausverbote für Bauch und Georgi aufgehoben

Das Hausverbot für Aufsichtsratschef Uwe Bauch und Präsident Andreas Georgi beim Chemnitzer FC ist teilweise aufgehoben. Das entschied das Chemnitzer Landgericht in einer Verhandlung am Montag.

Demnach dürfen beide ab sofort wieder die Logen und den VIP-Bereich des Chemnitzer Stadions bei den Heimspielen der Himmelblauen betreten. Georgi hat zudem wieder Zutritt zu den Räume des Sportforums. Bei Zuwiderhandlung droht dem Insolvenzverwalter Klaus Siemon eine Strafe von bis zu 250.000 Euro.

Desweiteren ist Insolvenzverwalter Siemon dazu verpflichtet, Uwe Bauch sowie Andreas Georgi sich betreffende Dokumente zugänglich zu machen. Beide Parteien können gegen das Urteil in Berufung gehen.

Klaus Siemon hatte beiden im Juli ein Hausverbot für das Stadion sowie die Geschäftsräume des Chemnitzer FC ausgesprochen.