Höhere Gebühren an der Städtischen Musikschule

Chemnitz – Ab dem 1. August steigen an der Städtischen Musikschule Chemnitz die Gebühren für Unterricht und die Ausleihe von Musikinstrumenten.

Grund dafür ist die ab 1. Februar gültige Erhöhung der Honorare für freiberufliche Pädagogen an der Städtischen Musikschule, die am Mittwoch vom Stadtrat beschlossen wurde. Dadurch steigen auch die Jahresgebühren für die Musikerziehung und die musikalische Grundausbildung pro Schüler von 216 auf 226 Euro. Die Halbjahresgebühr für das Instrumentenkarussel ist ebenfalls um 10 Euro auf 130 Euro angestiegen. Auch die Gebühren für den Instrumental und Vokalunterricht steigen um 5 Prozent an. Die Jahresgebühr steigt im Einzelunterricht für Vollzahler von 768 auf 800 Euro, die ermäßigte Jahresgebühr steigt von 652,80 auf 685 Euro.

Quelle: Stadt Chemnitz