Ingenieurbüro hilft Sommerbad-Rettern

Ein Jahr nach dem Stadtratsbeschluss zum Verkauf des stillgelegten Sommerbades Erfenschlag an den Bürgerverein des Ortsteiles hat sich immer noch nicht viel getan.

Nach einer Antwort der Chemnitzer Stadtverwaltung auf eine Ratsanfrage der Fraktion DIE LINKE sieht diese sogar den Verein am Zug.

So lägen die Voraussetzungen für einen Verkauf der Liegenschaft nicht vor, da in einem zivilrechtlichen Kaufvertrag keine öffentlich-rechtlichen Genehmigungen z.B. zum Wasserrecht vereinbart werden können.

Darüber hinaus würden auch Zuarbeiten vom Verein fehlen – so sei das vorgelegte Finanzierungs- und Betreibungskonzept nicht schlüssig genug.

Laut Vereinssprecher Felix Kreißel wird der Bürgerverein jetzt allerdings durch ein unabhängiges Ingenieurbüro unterstützt.

Dieses hilft den Badrettern kostenlos bei einer aktuellen Kosten- und Betriebsrechnung und erstellt notwendige Lagepläne für das Sommerbad.

Außerdem gab es in dieser Woche bereits einen Vororttermin, um Lösungen für die Leitungen für Frisch- und Abwasser und den Hochwasserschutz zu ermitteln.

Mit den Ergebnissen will man dann in weitere Verhandlungen mit der Stadtverwaltung gehen.