Ist Sophia L. tot?

Leipzig- Spanische Ermittler haben am Donnerstag die Leiche einer jungen Frau entdeckt, Medienberichten zufolge soll es sich dabei um die vermisste Leipzigerin Sophia L. handeln. Eine Bestätigung seitens der deutschen Behörden steht noch aus.

Für die Angehörigen und Freunde der Vermissten Sophia L. scheint es traurige Gewissheit zu sein, dass die 28-Jährige nicht mehr lebend gefunden werden kann. Spanische Ermittler entdeckten am Donnerstag an einer Tankstelle den Leichnam einer jungen Frau. Örtlichen Medien zufolge soll es sich dabei um die vermisste Leipziger Studentin handeln.

Im Laufe des Freitags soll die Leiche genau untersucht und eine Autopsie durchgeführt werden, um die Todesursache und den Todeszeitpunkt genau zu bestimmen. In den Artikeln der örtlichen Medien heißt es weiter, dass die Leiche deutliche Anzeichen von Gewalt aufwies und versucht worden sei den Körper zu verbrennen.

Deutsche Behörden hielten sich bis zum Freitag bedeckt und haben die Berichte nicht offiziell bestätigt. Bereits am Dienstag wurde einen Mann festgenommen, der dringend tatverdächtig ist, die gebürtige Ambergerin getötet zu haben. Er soll laut spanischen Medien im Verhör die Tat zugegeben haben und den Ermittlern gesagt haben, wo er die Leiche abgelegt hat. Der Mann wollte sich anscheinend seiner Festnahme entziehen und wurde beim Versuch über Gibraltar in sein Heimatland Marokko abzusetzen. Die Identität des Mannes ist allerdings auch weiter unbestätigt.