Junge Umweltschützer ausgezeichnet

Am Dienstag wurde der diesjährige Umweltpreis für Kinder und Jugendliche verliehen.

Dazu wurden die Sieger in die Feuerwache 1 der Städtischen Feuerwehr Chemnitz eingeladen.

Schüler von vier Chemnitzer Schulen wurden in diesem Jahr vom Umweltamt für ihre Leistungen ausgezeichnet.

Die eingereichten Projekte umfassten ein breites Themenspektrum.

So konnte die Entdeckerschule vom Terra Nova Campus mit ihrem Projekt „Die Honigbiene in der Stadt Chemnitz“ überzeugen.

Auch die Schuler der Klasse 3a der Grundschule Borna beschäftigten sich mit den kleinen Tieren unserer Umwelt und bauten ein Insektenhotel.

Ebenfalls ausgezeichnet, wurden die Kinder der „Müll-AG“ der Albert-Einstein-Grundschule und die Solar-AG des Georgius-Agricola-Gymnasiums.

Bei der Auswahl der Preisträger spielten unterschiedliche Kriterien eine Rolle.

Alle Preisträger erhielten neben Preisgeldern und Urkunden, kleine Präsente.

Mit dem Umweltpreis werden jährlich die besten Ideen und Projekte von Kindern und Jugendlichen für einen nachhaltigen Umweltschutz ausgezeichnet.