Jungforscher kommen nach Chemnitz

Der Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ findet in diesem Jahr in Chemnitz statt. Vom 16. bis 19. Mai präsentieren Jungforscherinnen und Jungforscher ihre wissenschaftlichen Arbeiten.

Rund 200 Teilnehmer nehmen an dem Nachwuchswettbewerb teil. Zur offiziellen Siegerehrung wird dann auch der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu Besuch sein und den Preis für die oder den Besten vergeben. Dr. Nico Kock vom Vorstand der Stiftung Jugend Forscht e. V. freut sich auf den Austragungsort Chemnitz.

O-Ton DR. NICO KOCK Vorstandsmitglied Stiftung Jugend forscht e. V.

Am Samstag, dem 18. Mai können interessierte Besucher zudem öffentlich die Arbeiten der Jungforscher bestaunen. Der Bundeswettbewerb geht bereits in seine 54. Auflage und bietet Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit, ihren Forschungswillen zu vertiefen und gefördert zu werden.
Bevor die Besten aus ganz Deutschland in Chemnitz zu Gast sein werden, müssen aber zunächst die Regionalwettbewerbe abgeschlossen sein.