Kaßbergauffahrt wird trotz Mehrkosten saniert

Der Chemnitzer Stadtrat hat in seiner Sitzung am Mittwoch beschlossen, dass die Kaßbergauffahrt trotz Mehrkosten noch in diesem Jahr saniert werden soll.

Ursprünglich hatte die Stadtverwaltung geplant, die Baumaßnahme aufgrund der erheblichen Preissteigerungen bei den Ausschreibungsergebnissen zu verschieben und die Fördermittel in andere Bauprojekte fließen zu lassen.

Die Mehrheit der Stadträtinnen und Stadträte hat sich aber trotz der Kostensteigerung von 2,5 Millionen Euro für die Sanierung der Karl-Schmidt-Rottluff-Brücke ausgesprochen.

Statt der geplanten 2,8 Millionen Euro belaufen sich die Kosten für die Sanierung nun auf 5,3 Millionen Euro.

Die Bauarbeiten sollen bereits Ende März beginnen und bis voraussichtlich bis Oktober 2019 andauern.