Kein Müll für die Zenti!

Chemnitz- Alte Kaugummis, Hundekot und Zigarettenstummel. Wer kennt es nicht, wenn er über die Zentralhaltestelle läuft? Zukünftig soll das anders laufen. Nach einer im Juni stattgefundenen Tiefenreinigung eines niederländischen Spezialunternehmens, welche mehrere Nächte dauerte, will die Stadt Chemnitz, dass die Zenti auch zukünftig sauber bleibt.

Einfach den Kaugummi auf den Boden werfen, damit er dann wieder festgestampft wird, ist nun nicht mehr möglich! Deswegen kündigte das Rathaus an, dass bei Ordnungswidrigkeiten, Strafen von bis zu 500 Euro möglich sind. Die Stadtverwaltung schickt den Stadtordnungsdienst in die Spur, denn für Umweltverschmutzer gibt es nun Folgen, wenn sie erwischt werden. Vor allem auf das Wegwerfen von Zigaretten und Kaugummis wird seit der Reinigung geachtet. Demnach werde zunächst das Gespräch zu den Beteiligten gesucht und auf Strafgelder hingewiesen. Wiederholungstäter müssen ab sofort zahlen.
Es ist wichtig ein Bewusstsein für die Sauberkeit in der Innenstadt zu schaffen. Vom Ordnungsamt wurde dazu eine Info-Karte erstellt, auf der die gängigsten Geldbußen gelistet sind.
Die Reinigungsaktion kostete rund 31.000 Euro, welche die Stadt, der Nahverkehrsbetrieb CVAG, die Galerie Roter Turm, Galeria Kaufhof und der Eigentümer des Bürokomplexes „Chemnitz Plaza“ gemeinsam zahlten.
Bleibt zu hoffen, dass jeder Passant die Mülleimer benutzt, damit die saubere Zentralhaltestelle zu einem schönerem Stadtbild beitragen kann.