Kulturelle Vielfalt auf dem Sonnenberg

Am Samstag findet auf dem Sonnenberg ein Kulturfestival statt, bei dem verschiedene Einrichtungen ihre Türen für die Besucher öffnen.

Ab 16 Uhr sind alle Interessierten unter dem Motto „Hang zur Kultur“ eingeladen, die kreative Seite des Stadtteils zu erkunden.

Das Event findet zum zweiten Mal statt und soll ein fester Bestandteil im Chemnitzer Kulturkalender werden.

Interview: Robert Verch Entstehung Hang zur Kultur

Auf dem Sonnenberg haben sich in den letzten Jahren viele Kulturschaffende angesiedelt.

So zählen beispielsweise das Lokomov und das gegenüberliegende Nikola Tesla zu beliebten Treffpunkten im Stadtteil.

Entlang der Zietenstraße haben sich zudem ein Gemeinschaftgarten, ein kleines Theater sowie ein Lesekaffee niedergelassen.

Alle Einrichtungen sind das ganze Jahr über unabhängig voneinander geöffnet.

Der gemeinschaftliche Kulturabend am Samstag ist daher etwas ganz besonderes, um die Vielfalt des Sonnenbergs zu erleben.

Mit einem bunten Programm sollen dabei die unterschiedlichen Facetten der Einrichtungen präsentiert werden.

So warten unter anderem Mitmachangebote, Livemusik und kulinarische Köstlichkeiten auf die Besucher.

Inteview: Robert Verch Was findet zum Hang der Kulturen statt

Zusätzlich zu den unterschiedlichen Künsten und Bastelmöglichkeiten, öffnet auch die Markuskirche ihre Türen und lädt zur Turmbesteigung ab 19:30 Uhr ein.

Das ausführliche Programm und weitere Informationen zu diesem Event, finden sie unter www.hangzurkultur.de.