Kulturhauptstadt 2025: Das Zittern hat ein Ende

Sachsen- Nun ist es endlich offiziell: Chemnitz ist Kulturhauptstadt 2025. Nachdem bereits im Dezember die offizielle Ernennung stattfinden sollte sorgten Gerüchte dafür, dass die Bestätigung des Titels verschoben werden musste.

Laut der Kritik sei die EU-Jury nicht neutral gewesen und es habe Verstrickungen zwischen Beratern der Bewerberstädte und der Jury gegeben. In einer anderthalbstündigen Sitzung, musste deshalb die Jury-Vorsitzende Sylvia Amann Rede und Antwort stehen. Im Anschluss an dieses Gespräch wurde die Stadt dann doch endlich offiziell zur Kulturhauptstadt 2025 ernannt. Mit dieser Entscheidung erhält die sächsische Stadt jedoch nicht nur den Titel, sondern auch finanzielle Unterstützung in Höhe von 50 Millionen Euro. Diese Mittel sollen für die Förderung von Kultur und Infrastruktur genutzt werden. Nach dem langen Zittern, kann Chemnitz nun also endlich loslegen und die Planungen und Umsetzungen für 2025 in Angriff nehmen.